#vielfaltdurchlesen

Asal Dardan, Autorin und Kulturwissenschaftlerin

Europeana, dessen Untertitel „Eine kurze Geschichte Europas im 20. Jahrhundert“ lautet, ist ein erstaunliches Buch, das auf nur 140 Seiten den Werdegang der abendländischen Hybris lakonisch und zugleich rastlos zusammenfasst. Dass Europeana als Roman geführt wird ist vor allem als Kommentar auf die Sinnmacherei konventioneller Geschichtserzählungen zu verstehen. Zwischen den Zeilen steckt aber auch das Hier und Heute, denn was Ouředník beschreibt ist noch lange nicht vorbei.

Asal Dardan ist Kulturwissenschaftlerin, geboren in Teheran, aufgewachsen in Köln und Bonn. Studium der Kulturwissenschaften in Hildesheim und Nahoststudien in Lund. Gemeinsam mit Christiane Frohmann und Michaela Maria Müller Organisation der Reihe „An einem Tisch“, bei der Menschen mit Migrationsgeschichte miteinander ins Gespräch kommen.

Asals Empfehlung für die bunteste Literaturliste Deutschlands:

Europeana
Patrik Ouředník

ISBN: 978-3-7076-0153-4
144 Seiten
Hardcover
Czernin Verlag